Laudatio. Auf dich, Mutter des Jahres 2018!

Beitrag vom 21.05.2018
mutter des jahres 2018

Im Alltag hörst du sie nie, die Lobrede auf dich als Mutter. Es gibt keinen Bonus für besondere Herausforderungen im Alltagswahnsinn. Keine Gehaltserhöhung für ein weiteres Kind und keinen Freizeitausgleich für Wochenendarbeit oder deine 24/7 Bereitschaft. An einem Sonntag im Mai gibts ein paar Blümchen. Vielleicht. Wenn jemand dran gedacht hat.
Du leitest erfolgreich ein Familienunternehmen, aber keiner sieht es!
Sie ist also längst überfällig, die Laudatio auf dich!

Gerade bin ich  mit dem WichtelWarm und Dilassi als „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2018“ ausgezeichnet worden. Ich habe mich riesig gefreut und bin sehr stolz darauf. Wirtschaftsminister Gerber hat eine bewegende Laudatio auf mich gehalten, die ich für dich, liebe Mutter und erfolgreiche Familienmanagerin, nur minimal verändert habe. Hier kommt sie: die Laudatio auf dich!

Liebe … (dein Name),
du hast es geschafft! Vor nicht allzu langer Zeit gab es nicht viel mehr als den Traum von eigenen Kindern und einer Familie. Heute hast du ein laufendes Familienunternehmen mit glücklichen Familienmitgliedern. Das ist ein toller Erfolg.
Ich freue mich, dir den Preis „Mutter des Jahres 2018“ verleihen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch!

Liebe … (dein Name),
du hast dich nicht aus Mangel an Alternativen für Kinder entschieden, sondern bewußt die Mutterrolle gewählt. Das ist ein mutiger Schritt, der zeigt: du stehst wirklich hinter deinen Kindern (oder deinem Kind natürlich!).

  • Du willst deinen Kleinen eine glückliche Kindheit ermöglichen.
  • Du willst sie ermutigen später selbstbewußt durchs Leben zu gehen.
  • Du lebst ihnen Nachhaltigkeit vor, bei jedem Wetter nimmst du das Rad, damit deine Kinder später die Umwelt besser schützen als wir.
  • Du stellst deine Bedürfnisse zurück und gibst ihnen alle Liebe, du willst nur das Allerbeste für sie.

Schau dir dein Kind/deine Kinder an: Du hast alles richtig gemacht. Hut ab davor.

Du hast in den letzten Monaten und Jahren aber auch erfahren, das Familiengründung alles andere als einfach ist. Unversehens warst du in einer dir völlig fremden Branche tätig, in die du dich erst einarbeiten mußtest. Das war viel mühselige Arbeit: die Geburt, der Stillbeginn, erste Kinderkrankheiten, Tränen und Auas, die du mit deinem magischen Atem weggepustet hast. Dann zusätzlich womöglich die Rückkehr in den alten Beruf. Und die ewige Müdigkeit.

Liebe … (dein Name),
du bist ein Vorbild für junge Frauen und Mädchen bei uns im Land. Du bist mutig. Du bist innovativ und einfallsreich, wenn wieder alles anders läuft als geplant. Du zögerst nie, sondern bist immer die, die sich um alles kümmert. Du packst an und das wird auch in Zukunft so bleiben. Ich wünsche dir viel Erfolg.
Und daher noch einmal: Herzlichen Glückwunsch zur „Mutter des Jahres 2018“. Den Preis hast du dir mehr als verdienst.

Vielen Dank!

(Laudatorin: Anne Laßhofer, Mutter und „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2018“)


Weitere Beiträge

Gut geschützt im WichtelWarm Fahrradcape

23.11.2018

Billig! Günstig! Oder lieber preiswert?

Lesen
Illustration WichtelWarm

31.01.2018

Unterwegs im Januar

Lesen
Fahrradreifen im Laub

24.11.2017

Bist du sicher?

Lesen